2. Rundbrief 2015


Liebe Kolleginnen und Kollegen, das letzte Viertel des Jahres kündigt langsam die Schlussphase 2015 an und die APPLA möchte alle Mitgliedern vor dem Jahresende noch ganz herzlich begrüßen und einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2015 machen. Im März hatten wir die Fortbildung: ‘’Jugendliche lernen anders“ und vom 22. – 24. Juli fand der brasilianische Deutschlehrerkongress an der Unisinos in São Leopoldo statt. Ein Tag vor dem Kongress, am 21. Juli, tagten wir zum jährlichen ABRAPA-Treffen. Da werden Abrechnungen, Berichte der DL-Verbände und ABRAPA, sowie Wahl des neuen Vorstandes der ABRAPA gemacht. Jeder Verbandsvertreter verfügt über 10 Minuten zur Präsentation der Aktivitäten des Verbands, wie Angaben zu Mitgliederzahl, Anzahl der zahlenden Mitglieder und Höhe des Jahresbeitrags. Und am 23. Juli, während des Kongresses haben wir an der UNISINOS die Jahreshauptversammlung der APPLA veranstaltet und als Einstieg zur Versammlung haben wir folgende Frage diskutiert: Welche Rolle haben wir als Mitglieder im Deutschlehrerverband? Der deutsche Dichter und Denker, Friedrich Schiller (1759-1805), sagt „Wir könnten viel, wenn wir zusammenstünden“. Anwesend waren zur Versammlung 26 Mitglieder der APPLA. Zum Anlass der Jahreshauptversammlung hatten wir auch Wahl des neuen Vorstandes der APPLA. Das neue Vorstandsteam ist: Präsidentin: Irene Stecher Mattes; Vizepräsidentin: Elvine Siemens Dück; Sekretärin: Paula Halmenschlager; Stellvertretende Sekretärin: Josiete Schneider Queirós; Schatzmeisterin: Dorothee Rümker Yazbek und Stellvertretende Schatzmeisterin: Danielle Fischler Kovalski.

Wir hoffen auf eine schöne Zusammenarbeit sowohl mit den Vorstandsmitgliedern als auch mit allen Mitgliedern! Ihre Irene Mattes

Rückblick: Deutschlehrerkongress2015

Danielle Fischler Kovalski: Als Deutschlehrerin und Fachleiterin der Schule Erasto Gaertner habe ich mich auf die Gelegenheit gefreut, zusammen mit einer großen Gruppe von Lehrern der Schule und des Sprachzentrums am Kongress teilzunehmen. Die Motivation der Deutschlehrergruppe ist stark gewachsen. Es waren insgesamt 7 Lehrer dabei und hier sind ein paar Erfahrungsberichte dazu:

Henriette Schartner: Der 9. Brasilianischer Deutschkongress war für mich ganz wichtig, denn ich hatte schon lange an keiner solchen Veranstaltung mitgemacht. Habe viel gelernt. Die allgemeinen Vorträge waren immer gut gestaltet. Doch die Mini-Kurse haben mich Mut gemacht, um wieder meine Unterrichtsstunden anders zu gestalten und auf eine andere Weise alte Themen mit neuen Ideen wiederzugeben. Die Organisation war super und der Veranstaltungsort auch. Ich möchte mich bedanken für all die Mühe der Organisationsgruppe, denn es hat sich gelohnt!

Vanessa W. Nicaretta: Der Kongress war eine gute Gelegenheit, um unsere Bildung und Praxis erfolgreich zu verbessern. Dort hatten wir die Möglichkeit, in aktueller Perspektive, über verschiedene Themen zu lernen: Neuropsychologie, Landeskunde, Grammatik, Phonetik, Literatur, Kunst, usw. Jeder durfte nach seinem Wunsch geeignete Themen für seine Altersgruppe aussuchen. Es gab Material für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Deutsch als erst- oder als Fremdsprache. Außerdem hatten wir die Chance Kontakt zu anderen Lehrern zu haben, Ideen für die Praxis zu tauschen, mit der APPLA und ABRAPA sich zu aktualisieren und die neuen Materialien des Verlages kennen zu lernen.

Cristina Unger Abdon da Luz: Ich möchte einen kleinen Kommentar zu dem Kongress in São Leopoldo schreiben und zwar möchte ich sagen, dass es mir besonders gefallen hat, denn die Minikurse waren sehr interessant und bereichernd, besonders im Hinblick auf meine Arbeit in der Schule. Ich möchte mich bedanken und sagen, dass ich mich schon auf den nächsten Kongress freue. Die Vorträge der Gastdozenten waren sehr interessant. Frau Marion Grein war besonders fantastisch, diese ganzen Neuroinfos sind besonders faszinierend und interessant und ich konnte vieles verstehen, aber ich würde gern mehr von ihr hören und lernen. Ein besonderer Dank auch an die ganze Organisation, die sehr gut war. Und auch ein besonderer Dank an die Schule Erasto Gaertner, die mir die Gelegenheit gab, dort mit zu machen.

Fabiane A. Vieira: Der Kongress hat mir sehr gut gefallen. Besonders die Minikurse und die Sektionen. Sie waren sehr interessant und mit guten und praktischen Ideen für den Alltag. Ich habe sehr viel damit gelernt, viele Ideen habe ich schon in die Praxis umgesetzt. Der Kongress war wie eine Ermutigung für den Alltag im Deutschunterricht. Es war auch interessant, dass die Verlage dabei waren. Es war eine gute Möglichkeit, um die Neuigkeiten zu sehen und Bücher auf Deutsch zu kaufen.

Kinderkreuzworträtsel

Paula Halmenschlager und Josiete Schneider Queiróz, Mitglieder des Vorstandes der APPLA und Lehrerinnen im Colégio Imperatriz Dona Leopoldina – Entre Rios, haben für uns alle ein Kinderkreuzworträtsel erstellt. Herzlichen Dank an die Beiden. Das Dokument befindet sich im Anhang. Viel Spass !

Jahresbeitrag für die APPLA – Letzte Möglichkeit

Damit die APPLA ihre Arbeit als Vertretung der Deutschlehrer in Paraná durchführen kann, sind wir auf die Mitgliedsbeiträge angewiesen. Wir möchten deshalb an dieser Stelle diejenigen Mitglieder, die ihren Jahresbeitrag noch nicht überwiesen haben, bitten, diesen zu überweisen. Machen sie auch Kollegen auf die APPLA aufmerksam. Der Beitrag für dieses Jahr liegt bei R$ 90,- (für Studierende besteht 50% Ermäßigung).

Unsere Kontonummer ist bei Banco Bradesco, Agência 0426 CC 124.228-8. Bitte denken Sie daran, Ihre Überweisung zu identifizieren.

Ankündigung des Jahresseminars 2016

Die Vorbereitung des Jahresseminars 2016 laufen schon auf vollen Touren. Hier einige wichtige Informationen:
Wann? Vom Dienstag, dem 26. bis Donnerstag, dem 28. Januar.2016.
Wo? Im Colégio Imperatriz Dona Leopoldina in Entre Rios bei Guarapuava.

Wir freuen uns, auf die Gelegenheit, die Schule und auch die Kooperative dort kennen zu lernen. Bitte merken Sie sich dieses Datum vor und beachten Sie die Einschreibefrist. In diesem Jahr haben wir für Sie ein besonderes Programm geplant.
Die Einladungen folgen in Kürze.

Neue APPLA – Webseite

Die APPLA – Webseite wurde neu gestaltet. Die Seite ist nun übersichtlicher und „sauberer“, durch die mobile Version kann man sie auch auf dem Smartphone gut lesen. Wir würden uns freuen, wenn Ihr sie euch einmal anschaut und uns dann eine Rückmeldung dazu gibt.
Besonders aufmerksam machen möchten wir auf den Punkt ‚anúncios‘, wo man die neuesten Anzeigen zu ‚processos seletivos, vagas de trabalho und bolsas de estudo ‚findet.
Weiterhin gibt es nun die Möglichkeit ‚ofertas de serviços‘ auf die Homepage der APPLA zu setzen. Diese Möglichkeit ist exklusiv für die Mitglieder der APPLA bestimmt. Für eine Gebühr von R$ 50,00 können die Mitglieder für Privatunterricht, Übersetzungsdienste etc. werben. Voraussetzung ist, wie gesagt, dass der Jahresbeitrag für das laufende Jahr bezahlt wurde.
Wenn Ihr noch weitere Vorschläge oder Anregungen habt, gebt uns bitte Rückmeldung.

Fortbildung am 30.10.: Aspekte der Phonetik/Phonologie des Deutschen

Hiermit möchten wir Sie alle ganz herzlich zu dieser Fortbildung einladen.
Termin und Ort: Freitag, der 30. Oktober 2015 im Goethe-Institut Curitiba. Tel.:3262.8244
Uhrzeit: 14h00 bis 17h00 Uhr
Anmeldung: An der Rezeption des Goethe-Institutes oder per E-Mail an cursos@curitiba.goethe.org
Referent: Prof. Tito Livio Cruz Romão de Fortaleza
(Promotion im Bereich Translationswissenschaften (UFSC), Diplom-Übersetzer-Studium (Universität Mainz), Dolmetscher-Aufbaustudium (Universität Heidelberg), Lehramsstudium Französisch/Portugiesisch/Englisch (Universidade Estadual do Ceará); seit 1993 Dozent an der Universidade Federal do Ceará (Deutschlehrerausbildung und Masterstudiengang Übersetzen), seit 2012 Leiter des Internationalen Office der UFC).

Folgende Aspekte werden praxisnah behandelt:

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

applapr.email@gmail.com | www.appla.org.br